Datenschutzrecht

Das Datenschutzrecht mit seinem Schutzgut der informationellen Selbstbestimmung findet praktisch bei jeder Verarbeitung von personenbezogenen Daten Anwendung und gilt unabhängig von der Mitarbeiterzahl der datenverarbeitenden Stelle. Seit Mai 2018 sind die Bußgelder bei Verstößen auf bis zu 20 Mio. EUR, bzw. im Fall eines Unternehmen bis zu 4 % des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes erhöht worden.

Wir beraten Sie mit Blick auf das Wesentliche und unternehmensinterne Machbarkeiten umfassend in allen Bereichen des deutschen und internationalen Datenschutzrechts. Dies umfasst sowohl die seit dem 25. Mai 2018 europaweit geltenden Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als auch das national geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und bereichsspezifische Sondervorschriften wie beispielsweise im Gesundheits- und Finanzbereich sowie im Kirchendatenschutzrecht (KDG und DSG-EKD). Zur Anpassung an die neuen Vorschriften der DSGVO bieten wir eine Begutachtung einzelner und oder der gesamten betriebsinternen Datenverarbeitungsvorgänge an und begleiten die erforderlichen Anpassungsarbeiten.

Unsere Tätigkeit umfasst auszugsweise:

  • Beratung bei der Anpassung Ihrer Systeme, Verträge und Unternehmenskommunikation an die Anforderungen der DSGVO
  • Begutachtung von Datenverarbeitungsvorgänge auf DSGVO-Konformität
  • Erstellung und Überprüfung von Auftragsdatenverarbeitungsverträgen
  • Prüfung von Webseiten und Datenschutzerklärungen
  • Beratung und Führung von aufsichtsbehördlichen Verfahren
  • Durchführung von Mitarbeiterschulungen
  • Erstellung von Formularen und Einwilligungserklärungen mit datenschutzrechtlicher Relevanz
  • Rahmenbetriebsvereinbarungen Datenschutz.